zurück zur Übersicht

Wie äußert sich eine Arthrose?

Anfänglich führt der Gelenkverschleiß gar nicht oder kaum zu Beschwerden. Betroffene können viele Jahre lang unter einer Arthrose leiden, nehmen die Erkrankung aber erst einmal nur wenig wahr.

Mit der weiteren Abnutzung der Gelenke steigen die Beschwerden: Anfänglich fühlen Sie sich vielleicht steif, Anlaufschmerzen treten auf, Belastung fällt schwer, Ihre Beweglichkeit ist eingeschränkt. Je weiter die Gelenkzerstörung fortschreitet, desto stärker werden die Beschwerden.

Ist die Arthrose schmerzhaft?

Mit der Arthrose entzündet sich das Gelenk und schwillt an. Dies kann zu starken Schmerzen führen. Die häufigste Reaktion darauf ist, dass wir das Gelenk schonen, um die unangenehmen Schmerzen zu vermeiden. Aber, je weniger wir uns bewegen, desto schlechter wird der Knorpel mit Nährstoffen versorgt. Ein Teufelskreis beginnt. Das A und O bei einer Arthrose ist daher Bewegung.